Elektroimpulsverfahren_top

Flachdach Leckortung mit dem Elektroimpuls-Verfahren

Bei der Leckortung auf Flachdächern hat sich unser Elektroimpuls-Verfahren als sehr effektiv erwiesen. Dieses Verfahren wird von uns am häufigsten angewendet, da wir erstklassige Ergebnisse in kurzer Zeit liefern können. Also ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis für Sie. Dabei wird elektrischer Strom genutzt um die Undichtigkeiten im Dach zu orten.

Besonders geeignet zur Untersuchung der Flächenabdichtung

Verfahrensbeschreibung

Bei dem Elektroimpuls-Verfahren wird der Elektroimpulsgeber mit einer Ringleitung verbunden, die im Randbereich der zu untersuchenden Fläche verlegt wird. Durch den Gleichstromimpuls von minus 40 Volt entsteht ein Potential auf der Fläche. Unterschiede im Potential werden mit einem Spezialmessgerät gemessen. So wird durch das Elektroimpuls-Verfahren festgestellt, welchen Weg der Strom zur defekten Stelle (Hausmasse) nimmt. Die Leckage wird dadurch punktgenau geortet.

Wir verfügen nicht nur über Geräte um das Elektroimpuls-Verfahren einzusetzen, sondern auch über das erforderliche Verständnis und die langjährige Erfahrung die Technik erfolgreich anzuwenden. Mit unserem Elektroimpuls-Verfahren sind wir auch in Spezialbereichen für Ortungstechnik wie z.B. Teichfolien, Bauwerksabdichtungen und Beckenabdichtungen tätig.

Nach der erfolgreichen Untersuchung erstellen wir eine aussagekräftige Auftragsdokumentation mit einer detaillierten Beschreibung unserer Leistungen, der Feststellungen sowie einer konkreten Maßnahmenempfehlung. Hier können Sie sich ein Beispiel dazu anschauen.

Anwendungsgebiete des Elektroimpuls-Verfahrens

  • Flachdach
  • Terrasse
  • Parkdeck
  • Garage
  • Bauwerksabdichtung
  • Teichabdichtung
  • Kunststoffbecken

Vorteil

  • punktgenau
  • zerstörungsfrei
  • bei Kies, Begrünung und Betonplatten
  • auch bei größten Flächen
  • kapillare Undichtigkeiten feststellbar
  • bei Kalt- und Warmdächern
  • bei Folien- und Bitumenabdichtungen