Flachdachleckortung-Mikrowellenverfahren

Zustandsanalyse mit dem Mikrowellen-Verfahren

Bestehende Undichtigkeiten im Flachdach führen zu Feuchtigkeit in der Dämmung. In diesem Fall hilft das Mikrowellen-Verfahren den Zustand zu analysieren. Ob und in welcher Höhe Sanierungsbedarf besteht wird mit diesem Verfahren zerstörungsfrei ermittelt.

Besonders geeignet zur Untersuchung nach einem Schadensfall

Verfahrensbeschreibung

Beim Mikrowellen-Verfahren werden Wassermoleküle durch Erzeugung eines elektromagnetischen Wechselfeldes in Schwingungen versetzt, so dass eingedrungenes Wasser lokalisiert werden kann.

Durch die Rastermessung des Mikrowellen-Verfahrens wird die Feuchteverteilung in der Dämmschicht präzise festgestellt. Dabei können verschiedene Schichten der Dämmung erfasst werden, beispielsweise in einer Tiefe von 5–8 cm, 10-18cm oder 20–30 cm.

Sie erhalten eine genaue Zustandsanalyse des Daches und damit eine ökonomische Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen.

Anwendungsgebiete des Mikrowellen-Verfahrens

  • Flachdach
  • Terrasse
  • Parkdeck
  • Garage
  • Estrich-Dämmschicht
  • Parkett

Vorteil

  • punktgenau
  • sichtbare Verteilung der Feuchtigkeit
  • Zustandsanalyse
  • bei Folien- und Bitumenabdichtungen